Slider einklappen

Suchen und Buchen




Nächste Veranstaltung

Alle Veranstaltungen

Fernradwege rund um Bärnau

Radeln

Hier ist für jeden etwas dabei: Vom anspruchsvollen Mountainbiker bis zum gemütlichen E-Bike-Radler:

NEU! Ab sofort verleihen wir E-Bikes und Fahrräder. Preis auf Anfrage

Vizinalbahn-Radweg:

Der Radweg auf der Trasse einer historischen Nebenbahn verbindet den Naturpark Steinwald mit dem Oberpfälzer Wald und dem nördlichen Böhmerwald. Er durchquert die Naturlandschaft der Waldnaabaue mit ihren 2.500 Teichen und ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Die Aquarien im Fischereimuseum Tirschenreuth erlauben Einblicke in die Geheimnisse der Unterwasserwelt der Teiche. Die Gartenschau 2013 „Natur in Tirschenreuth"  wird dazu weitere Erkenntnisse verschaffen. Bärnau an der „Goldenen Straße" biete Einsichten in die Welt der Knöpfe und im neuen Geschichtspark in das Leben im Mittelalter.

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Wiesau: Pfarrkirche u. Kreuzbergkirche, Kornthaner Karpfenkirchweih jährl. Mitte Oktober, Fischlehrpfad an den Waldseen, Pechofenmodell im „Pechofenhölzl" bei Leugas
  • Bundesnaturschutzgroßgebiet  „Waldnaabaue" mit ca. 2.500 Teichen.
  • Tirschenreuth: Kreisstadt mit Oberpfälzer Fischereimuseum, historischer Fischhof mit steinerner Brück, Klettnersturm, kath. Stadtpfarrkirche, Haus am Teich, Gerhard-Franz-Volkssternwarte mit Planetenweg, Stadtteiche, Rothenbürger Weiher, Tirschenreuther Teichpfanne, kleine Landesgartenschau „Natur in Tirschenreuth 2013"
  • Liebenstein: Burgruine
  • Schwarzenbach: barocke Pfarrkirche St. Michael
  • Bärnau: Pfarrkirche St. Nikolaus, Deutsches Knopfmuseum, Steinbergkirche, Geschichtspark Bärnau – Tachov (Besiedlungsgeschichte vom 9. Bis ins 13. Jh.), Grenzlandturm, Freilichtbühne.

Wissenswertes zum Weg:

Der Weg verläuft asphaltiert, manchmal schnurgerade, auf der alten Bahntrasse bis zum Beginn des Bundesnaturschutzgroßprojekts „Waldnaabaue". Danach führt er auf einer wassergebundenen Decke über 5 km weiter durch die Große Teichpfanne, wo 2011 ein Aussichtsturm geplant ist, von dem man aus 20 m Höhe das Teichgebiet überblicken kann. Vom Ortsbeginn Tirschenreuth bis über Liebenstein hinaus ist der Radweg wieder asphaltiert und hat dann bis kurz vor Bärnau auch längere Abschnitte mit wassergebundener Oberfläche.  In Bärnau endet die Bahnlinie und der Weg führt hinauf zur Grenze auf den Kamm des Oberpfälzer Waldes.

Länge: 25 km
Markierung: VIZ

Steinwald-Radweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Krummenaab: Ev. Barockkirche, kath. Kirche
  • Reuth b. Erbendorf: Akanthusaltar in der Kirche St. Katharina
  • Thumsenreuth: Ev. Kirche, ökum. Kapelle Kohlbühl
  • Friedenfels: Haferdeckfelsen bei der Haferdeckmühle
  • Kornthan: Fischbauerndorf, Karpfenkirchweih im Oktober
  • Fuchsmühl: Wallfahrtskirche
  • Waldershof: Schloss (Privatbesitz), barocke Kirche St. Sebastian
  • Pullenreuth: barocke Pfarrkirche St. Martin, Geisterwald

Länge: 44 km
Markierung: SWR

Fichtelnaab-Radweg:

Der Weg von den Höhen des Fichtelgebirges durch die Felsenwelt des Steinwalds zum Naturwunder Waldnaabtal im Oberpfälzer Wald. Er begleitet den Fluss durch den tiefen Talgrund seiner Auenlandschaft und die einmalige Vielfalt der Erdgeschichte, quer durch uralte Kontinente und verschwundene Ozeane zum GEO-Zentrum an der Kontinentalen Tiefbohrung.

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Fichtelberg: Ursprung der Fichtelnaab am Fichtelsee
  • Brand /OPF.: Geburtshaus des Komponisten Max Reger
  • Ebnath: Barocke Pfarrkirche St. Ägidius
  • Fichtelnaabtal: Auenlandschaft
  • Trevesen: Geotop „Langwendkliff"
  • Grötschenreuth: Serpentinen-Härtling „Föhrenbühl", Geotop „Grünland", Schloss und Hammerschloss Drahthammer (beide Privatbesitz)
  • Erbendorf: Bergbau- und Heimatmuseum, kath. U. ev. Pfarrkirche
  • Krummenaab: Ev. Barockkirche, kath. Kirche
  • Windischeschenbach: GEO-Zentrum an der KTB, Kommunenbrauhaus, Zoiglstuben

Wissenswertes zum Weg:

Der Radweg beginnt in Fichtelberg. Ab der Grenze zur Oberpfalz ist der Weg, bis auf ein kurzes Stück bei Windischeschenbach, durchgehend asphaltiert. Durch seine Nähe zum Fluss bietet er ein besonderes Naturerlebnis.
Shuttle-Bus-Service an den Wochenenden und Feiertagen.

Wondreb-Radweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

Falkenberg: Burg, Zoiglstuben, KommunenbrauhausGumpen: BaileybrückeMitterteich: Zoiglstuben, Marktplatz, kath. Stadtpfarrkirche St. Jakob, Porzellanmuseum, KommunenbrauhausWaldsassen: Basilika, Bibliothekssaal, Stiftlandmuseum, Umweltstation

Sehenswertes zum Weg:

Vom Naturschutzgebiet Waldnaabtal führt dieser Radweg mit seinem flachen Verlauf über Mitterteich/Hungenberg nach Waldsassen. Es besteht die Möglichkeit nach Tschechien weiter zu radeln. Die Wegstrecke ist von Falkenberg bis Münchsgrün teils wassergebundene, teils befestigte Forststraße, danach ist sie meist asphaltiert.

Länge: 22 km
Markierung: Wondrebradweg

Wallenstein-Radweg/Südtour:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Waldershof: Schloss (Privatbesitz), Kirche St. Sebastian
  • Marktredwitz: Marktplatz, ev. Kirche St. Bartholomäus, kath. Theresienkirche, Egerlandmuseum
  • Mitterteich: Marktplatz, kath. Jakobuskirche, Porzellanmuseum, Zoiglstuben, Kommunbrauhaus
  • Waldsassen: Basilika, Bibliothekssaal, Stiftlandmuseum, Umweltstation, Kappl
  • Cheb/Eger: Altstadt mit Nikolauskirche, Kaiserpfalz, Stadtmuseum

Wissenswertes zum Weg:

Der Wallenstein-Radweg mit einer Nord-, einer Südterasse und einer Verbindungsspange wurde zu Gartenschau 2006 Marktredwitz-Cheb/Eger geschaffen. Die Strecke ist durchgehend beschildert und markiert.

Krönungsweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Neustadt: Altes und Neues Schloss, kath. Pfarrkirche, Stadtmuseum
  • Püchersreuth: ev. Kirche „Peter u. Paul", Barockkirche St. Quirin, Wurzer Sommerkonzerte
  • Wildenau: Burg (Privatbesitz)
  • Beidl: kath. Barocke Kirche Mariä Himmelfahrt mit Leonhardikapelle
  • Tirschenreuth: Marktplatz, kath. Pfarrkirche, Oberpfälzer Fischereimuseum, historische Fischhofbrücke, kleine Landesgartenschau „Natur in Tirschenreuth 2013"
  • Waldsassen: Basilika, Bibliothek, Stiftlandmuseum, Umwelstation

Wissenswertes zum Weg:

Von Wildenau bis Hundsbach markiert, danach Trasse des Wallensteinwegs. Die Trasse erinnert an den Krönungsweg Friedrichs von der Pfalz nach Prag.

Waldnaabtal-Radweg:

Der Radweg beginnt am Schutzhaus Silberhütte, beliebtes Wintersportzentrum, und endet in Unterwildenau, am Zusammenfluss von Haide- und Waldnaab. Er führt durch das wildromantische und sagenumwobene Naturschutzgebiet Waldnaabtal.

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Bärnau: Grenzlandturm, Deutsches Knopfmuseum, Geschichtspark Bärnau – Tachov (Besiedlungsgeschichte vom 9. bis ins 13. Jh.)
  • Tirschenreuth: Fischhofbrücke mit 10 Jochen, Fischereimuseum, Haus am Teich, Marktplatz mit Denkmal des Mundart- und Sprachforschers Andreas Schmeller
  • Falkenberg: Burg, Kommunbrauhaus, Zoiglstuben, Historischer Gasthof (12.Jh.), Naturschutzgebiet Waldnaabtal
  • Windischeschenbach/Neuhaus: Burg Neuhaus mit Waldnaabtal-Museum, Kommunbrauhaus, Zoiglstuben, Kulturtreff Schafferhof
  • Wurz: Historischer Muttone-Pfarrhof mit Wurzer Sommerkonzerten
  • Neustadt A.D.Waldnaab: Altes und Neues Lobkowitzer-Schloss mit Barockgarten, Stadtmuseum, Altbayrische Krystall Glashütte, Wallfahrtskirche St. Felix
  • Weiden I.D.OPF.: Stadtmuseum mit Max-Reger-Zimmer, Internationales Keramikmuseum im „Waldsassener Kasten", Altes Rathaus mit historischem Marktplatz
  • Luhe-Wildenau: Schloss Unterwildenau mit Schlosskapelle, Akanthusaltar (Privatbesitz), kath. Pfarrkirche St. Martin mit ausgeprägten Stuckarbeiten und Holzschnitzereien, Turm von 1524, Kirche 1629 – 1730 (Stukkaturen)

Bockl-Radweg:

Bayerns längster Bahntrassen-Radweg. Als Teil des Paneuropa-Radwegs von Paris über Straßburg und Nürnberg nach Prag ist der Bockl-Radweg das Filetstück einer der längsten Fernradtouren Europas. Mehrfach ausgezeichnet! Höchstbewertung mit 4 Fahrrädern durch www.bahntrassenredeln.de. Beginn: direkt an der Bahnhaltestelle Neustadt a. d. Waldnaab.

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Neustadt a.d. Waldnaab: Altes und Neues Lobkowitzer-Schloss mit Barockgarten, Stadtmuseum, Altbayrische Krystall Glashütte, Wallfahrtskirche St. Felix
  • Floss: Synagoge (klassischer Baustil, erbaut 1817, restauriert 2005), Kreislehrgarten „Garten der Sinne", Raststation
  • Vohenstrauß: Schloss Friedrichsburg, Heimat- und Mineralienmuseum, Renaissance-RathausPleystein: 38 m hoher Rosenquarzfels mit Klosterkirche, Stadtmuseum
  • Waidhaus: Hist. Güterwaggon am Bahnhof, Freizeit- und Erholungsanlage „Bäckeröd" mit beheiztem Badesee, „Naturwaldreservat Sulzberg", Naturerlebnis- & Lehrpfad „Lust"
  • Pfrentschweiher: Naturschutzgebiet Torflohe und Pfrentschwiesen
  • Eslarn: Betty´s Puppenmuseum, barocke Kirche mit Akanthusaltären, Kommunbrauhaus

Wissenswertes zum Weg:

Verlauf auf ehemaliger Bahntrasse Neustadt/WN bis Eslarn. Von Neustadt/WN bis Vohenstrauß asphaltiert, ab Vohenstrauß bis Eslarn wassergebundene Oberfläche. Von Eslarn aus Anschluss an das Radwegnetz der Tschechischen Republik. Bahnanschluss direkt am Start des Bockl-Radwegs in Neustadt.

Tagestouren:

Naturparkland-Tour:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Flossenbürg: KZ-Gedenkstätte, Burgruine (Hohenstaufenfeste) aus dem 12.Jh.
  • Georgenberg: Alte Mühle Gehenhammer (erbaut 1835)
  • Hagenmühle: Glasschleif-/-polierwerk, PuppenmuseumPleystein: 38 m hoher Rosenquarzfelsen mit Klosterkirche, Stadtmuseum
  • Moosbach: Barocke Wieskirche, Kurpark
  • Burgtreswitz: Mittelalterliches Schloss mit Museum
  • Vohenstrauss: Schloss Friedrichsburg, Heimat- und Mineralienmuseum, Renaissance-Rathaus
  • Waldthurn: Mariensäule, Ehem. Lobkowitzerschloss , Steinkreuz
  • Floss: Synagoge, Judenfriedhof, Kreislehrgarten „Garten der Sinne"

Länge: 66 km

Waldnaabtal-Tour:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Windischeschenbach/Neuhaus: Burg Neuhaus mit Waldnaabtal-Museum, Kommunbrauhäuser, GOE-Zentrum an der KTB, Naturschutzgebiet Waldnaabtal
  • Kirchendemenreuth: Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist
  • Parkstein: Parkstein – „Schönster Basaltkegel Europas", bedeutendes nationales Geotop, Burgreste aus dem 11. Jh. auf dem Basaltkegel
  • Altenstadt a.d. Waldnaab: Heimatmuseum „Anton-Wurzer-Zimmer"
  • Neustadt a.d. Waldnaab: Altes und Neues Lebkowitzer-Schloss mit Barockgarten, Stadtmuseum, Altbayrische Krystall Glashütte, Toilettenanlage beim Bahnhaltepunkt (Start Bockl-Radweg)
  • Wurz: Historischer Muttone-Pfarrhof mit Wurzer Sommerkonzerten

Länge: 44 km

Naturpark-Entdecker-Runde:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Neustadt a.d.Waldnaab: Altes und Neues Lobkowitzer-Schloss mit Barockgarten, Stadtmuseum, Altbayrische Krystall Glashütte
  • Floss: Synagoge, Kreislehrgaren, RaststationVohenstrauss: Schloss Friedrichsburg, Heimat- und Mineralienmuseum, Renaissance-Rathaus
  • Leuchtenberg: Burgruine, größte Festspielburg der Oberpfalz (12. Jh.) mit ehemaliger Burgkapelle, Festspiele jährlich Mai – August
  • Luhe: Rokoko-Kirche St. Martin mit dem Luher Richtschwert
  • Weiden i.d. Opf.: Altes Rathaus „Waldsassener Kasten" mit Internationalem Keramikmuseum, Renaissance-Giebelhäuser um den historischen Marktplatz

Länge: 71 km

Stiftländer-Karpfen-Radweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Tirschenreuth: Marktplatz mit kath. Pfarrkirche, Oberpfälzer Fischereimuseum, Haus am Teich, historische Fischhofbrücke, kleine Landesgartenschau „Natur in Tirschenreuth 2013", Rothenbürger Weiher („Besonderer Teich")Große Teichpfanne mit ca. 2.500 Weihern
  • Mitterteich: Marktplatz, Kirche St. Jakob, Porzellanmuseum
  • Oberteich: Teichlandschaft
  • Triebendorf: Teiche in ehem. Basaltsteinbrüchen
  • Wiesau: Kreuzbergkirche, Wiesauer Teichpfanne
  • Kornthan: Kornthaner Weiher, im Oktober Kornthaner Karpfenkirchweih
  • Falkenberg: Burg, Kommunbrauhaus, Zoiglstuben, Waldnaabtal

Länge: 51 km

Vulkantour:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Kemnath: Stadtplatz mit spätgotischer Hallenkirche, Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum, Phantastischer Karpfenweg, Ruine Waldeck
  • Kaibitz: Schloss, „Geburtsort" der „Mädels vom Immenhof"
  • Neustadt am Kulm: Basaltkegel Rauher Kulm (mit Aussichtsturm)Kastl: spätgotische Hallenkirche
  • Waldeck: Burgruine, Rokokokirche „St. Nepomuk"Armesberg: Vulkankegel, ausgezeichnete Fernsicht
  • Babilon: ausgezeichnete Fernsicht

Länge: 65 km

Egergrabenweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Waldsassen: Basilika, Bibliothekssaal, Stiftlandmuseum, Umweltstation, Dreifaltigkeitskirche Kappl
  • Konnersreuth: Kirche St. Laurentius, Reslhaus, -graben, -garten
  • Grossbüchlberg: Sommerrodelbahn, Bungeetrampolin, Pit-Pat-Anlage, Minigolf usw.
  • Wiesau: Kreuzbergkirche, Kornthaner Weiher
  • Falkenberg: Burg, Kommunbrauhaus, Zoiglstuben, Waldnaabtal
  • Tirschenreuth: Marktplatz, kath. Pfarrkirche, Oberpfälzer Fischereimuseum, Fischhofbrücke, kleine Landesgartenschau „Natur in Tirschenreuth 2013"
  • Leonberg: kath. Kirche mit Akanthusaltar

Länge: 70 km

Gold-Radweg:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Erbendorf: Bergbau- und Heimatmuseum, historische Altstadt, Lorettokapelle
  • Krummenaab: Ev. Kirche St. Leonhard, kath. Kirche
  • Reuth b. Erbendorf: Kirche St. Katharina mit Akanthusaltar, Schloss
  • Thumsenreuth: Schloss, ev. Kirche, ökumenische Kapelle Kohlbühl
  • Friedenfels: Haferdeckfelsen der Haferdeck-Mühle, Schloss
  • Wiesau: KreuzbergkircheMitterteich: Marktplatz, kath. Kirche St. Jakob, Porzellanmuseum
  • Waldsassen:  Basilika, Bibliothek, Museum, Umweltstation, Kappl-Kirche
  • Neualbenreuth: Sibyllenbad, Fachwerkgebäude, kath. Pfarrkirche

Länge: 53 km

Karpfen-Radweg-Kemnather Land:

Sehenswertes am Wegesrand:

  • Kemnath: Stadtplatz m. spätgotischer Hallenkirche, Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum, Phantastischer Karpfenweg, Burgruine Waldeck, erloschener Vulkankegel, Historischer Teich „Stadtweiher"Grosser Hirschbergweiher: Naturschutzgebiet Gabellohe
  • Immenreuth: Hochseil-Klettergarten
  • Kulmain: klassizistische Kirche

Länge: 23 km